SCHWARZERARCHITECTS
English
Deutsch
Das Herz Berlins

Historische Altstadt + Palast der Republik
Ein Versuch


Das frühere Herz Berlins, die Altstadt im Zuschnitt der mittelalterlichen Stadt, besteht nur noch rudimentär. Es erstreckt sich von der Museumsinsel bis zum Bahnhof Alexanderplatz. Die Flächengröße ist ähnlich der der Altstädte von München oder Barcelona. Im 2. Weltkrieg zerstört wurde die Altstadt fast komplett ausradiert, um dem neuen sozialistischen Städtebau Platz zu machen. Heute erscheint dieser Ort entleert, zerschnitten, zusammenhanglos, kalt, brutal, mit ein paar wenigen Protagonisten verschiedener Epochen und mit Verkehrsschneisen. Er ist eher Peripherie als Innenstadt. Kein Verweilen, kein Flanieren, keine Aufenthaltsqualität. 26 Jahre nach der Wiedervereinigung und reger Bautätigkeit drum herum gibt es immer noch keine Vision für diesen wichtigsten Teil der Stadt. Es gibt die Vorgaben des Senats, das biedere Planwerk Innenstadt, das keinen anderen Impetus hat, als auf der Basis des früheren Straßennetzwerks die zur Verfügung stehenden Flächen mit 22m hohen Blöcken aufzufüllen. Aber es gibt keine Vision für das Herz in seiner Gesamtheit. Noch erstaunlicher sind die vielen Vorschläge, die über die Jahre von Architekten gemacht wurden: kein Konzept, keine Strategie, kein Inhalt, aber schlechte Zutaten zur missglückten Situation und bestenfalls effektheischende Provokationen. Dieser Entwurf versucht einen anderen Weg einzuschlagen.
1-new 2 3 4 5-new 6 7 8-new 9-new 10-new 11-new 12-new 13 14 15 18 20